Beim Hallensportfest der TG Worms waren wir sehr erfolgreich. Philip Schleifer gewann den 50 m-Sprint der Dreizehnjährigen. Die ebenfalls in den Endlauf gekommenen Christof Werle und Philipp Kretz belegten die Plätze drei und vier. Außerdem wurden diese Jungs in der Staffel Erste, wobei als vierter Junge der erst zehnjährige Maximilian Wagner die Staffel als Schlussläufer ergänzte.

Im Weitsprung belegten unsere drei Athleten in der Reihenfolge Schleifer, Werle und Kretz die Plätze eins bis drei. Den Hochsprung entschied Philipp Kretz für sich. Auch hier gab es einen Doppelsieg der VTV. Christof Werle wurde Zweiter.

Der bereits in der Staffel erwähnte Maximilian Wagner kam bei den Schülern C (10 Jahre) im Sprint auf den zweiten und im Weitsprung auf den vierten Platz.

Unsere Mädchen standen den Jungs in nichts nach. Julia Pickhan wurde bei den Schülerinnen A (15 Jahre) Zweite im Sprint und Erste im Weitsprung. Die Schülerinnen B (13 Jahre) Kristina Pickhan und Alicia Stahl kamen beide in den Endlauf im Sprint und belegten die Plätze vier und fünf. Kristina gewann außerdem den Hochsprung und den Weit-sprung. Im Weitsprung gab es einen Doppelsieg, denn Alicia Stahl wurde hier Zweite.

Sehr gut waren die Ergebnisse der jüngeren Mädchen, den elfjährigen Schülerinnen C. Gleich drei von ihnen, nämlich Odette Luber, Mona Milicic und Selina Bauer, hatten sich für den Sprint-Endlauf qualifiziert und belegten in dieser Reihenfolge die Plätze zwei bis vier. Im Hochsprung gab es einen Doppelsieg durch Mona Milicic (1.) und Odette Luber (2.). Den Weitsprung entschied Selina Bauer für sich. Hier belegten Odette Luber den dritten und Mona Milicic den fünften Platz. Schließlich gab es noch einen Sieg für die Staffel der Schülerinnen C. Sie wurde ergänzt durch Emma Boots.

Bei den zehnjährigen Schülerinnen C errang Serra Öztürk im Weitsprung den dritten und im Sprint den fünften Platz.

Sehr zufrieden war ich mit dem Abschneiden unserer jüngsten Athletinnen, die am Start waren, Amelie Luber und Leonie Mann. Sie erreichten beiden den Sprint-Endlauf. Amelie wurde Erste und Leonie Vierte. Im Weitsprung wurde Amelie Zweite und Leonie Vierte. 

 

 

Bericht v. Harald Welker

Hochsprung.jpg