smile-logo

Bei Amazon einkaufen - und die VTV unterstützen !!!

Mit jedem Einkauf, den ihr bei Amazon tätigt, könnt ihr die VTV unterstützen. Wie? Ganz einfach.

> Weiterlesen ...

mE2

14:11 Niederlage bei den Sportfreunden aus Neuhofen.

Am vergangenen Sonntagnachmittag traf sich unserer mE2 zum zweiten Mal mit der E-Jugend aus Neuhofen. Da unsere Mannschaft das Hinspiel klar für sich entscheiden konnte, war man guten Mutes auch die zweite Partie für sich entscheiden zu können. Leider sollte sich der Tag nicht unseren Erwartungen entsprechend gestalten. Am Ende stand ein klarer und auch verdienter 14:11 Neuhofener Heimsieg auf der Anzeigetafel.

Den Grundstein für diesen Sieg legte die Neuhofener Mannschaft in der ersten Halbzeit. Hier gelang es unseren Jungs nicht ihr Spiel zu spielen. Die Heimmannschaft störte uns früh, war schnell auf den Beinen und hatte wirklich bei fast allen Aktionen das nötige Glück auf ihrer Seite. Unsere Pässe kamen nicht an und wir trafen eine falsche Entscheidung nach der anderen. Die Bälle fielen uns reihenweise auf und vor die Füße. Zusätzlich verzweifelten unserer Jungs ein ums andere Mal an dem sehr starken Heimtorhüter. Bemerkenswert war dabei zu beobachten, wie unglaublich ungeschickt unsere Jungs mit dem Spielball umgingen. Das Prellen funktionierte ebenso wenig wie das Passen und Fangen. Leider erst am Ende fand sich dafür dann doch eine Erklärung. Ich möchte jetzt die Niederlage nicht entschuldigen, aber dass unserer Jungs in einem E-Jugend Spiel mit einem sehr ungewohnten 1er Ball spielen mussten, war unserem Spiel nicht zuträglich. Aber Ball ist Ball und unserer Gegner mussten ja immerhin auch mit dem selben Spielgerät umgehen. So brachten unsere Jungs in keiner Phase der ersten Halbzeit ihr normales Handballspiel auf die Platte. Die Neuhofner zeigten uns wie man deckt, wie man sich im Angriff bewegt, schnell passt und sich Mann gegen Mann durchsetzt. Dem hatten wir, zumindest in Halbzeit 1, nicht genug entgegen zu setzten. Nach 20 Minuten gingen wir mit einem verdienten 10:7 Rückstand in die Kabine.

In der Pause wurde an die Lauf – und Einsatzbereitschaft appelliert und versucht die Jungs an die nun kommenden 20 Minuten 6 gegen 6 vorzubereiten. Dies gelang auch einigermaßen. Die 2. Halbzeit konnte wir mit 4:4 ausgeglichen gestalten. Hier war auch in einer kurzen Phase zu erkennen, dass diese Mannschaft es normalerweise durchaus versteht gut, schnell und miteinander Handball zu spielen. Leider reichte dieser kurze, von den mitgereisten Eltern, Freunden und Familien lautstark gefeierte Zwischenspurt nicht, um das Spiel zu drehen. So mussten wir uns dann, wie bereits eingangs erwähnt, nach 40 Minuten zum zweiten Mal in dieser Rückrunde geschlagen geben. Trotzdem konnte die JSG nach dieser Leistung mit erhobenem Kopf das Feld und die Halle verlassen. Wir werden weiter an unseren Baustellen arbeiten und hoffen in zwei Wochen ein besseres Ergebnis erreichen zu können.

Frohe Ostern!

26.06.2018

Logo VR Bank Rhein Neckar eG RGB zweizeilig links pos

Mühlenberg - Skoda-Angebote.de

Logo Grumbach

Logo Rad Sport Fecht

alt

alt