Drucken

D1

Die Hornissenladies gewinnen deutlich mit 8 Toren (31:23, HZ: 14:11) gegen Freisenheim.

Von Beginn an gingen wir in Führung und gaben diese das ganze Spiel über nicht mehr ab. In der Anfangsviertelstunde war es Kristina Schmieder, die mit schnellem Tempo und sicheren Abschlüssen 5 ihrer insgesamt 8 Tore machte. Unsere 5:1-Abwehr mit Frederike Götz als Störfaktor auf der eins, zwang die Friesenheimer zu vielen Fehlern, die wir mit schnellen Gegenangriffen ausnutzten. Dennoch konnten wir uns in der ersten Halbzeit nur mit 3 Toren absetzen.
In der 2. Halbzeit haben wir innerhalb von 10 Minuten das Spiel dingfest gemacht und zogen auf 23:15 davon. Unsere starke, offensive 6:0 Abwehr mit Klara Köbele und Frederike Götz im Mittelblock sowie unsere sehr gute Torfrau Antje Wilde waren der entscheidende Faktor. Im Angriff erleichterten uns die Friesenheimer das Positionsspiel, indem sie Sabine Winkelmann oder Kristina Schmieder in Manndeckung nahmen und somit viel Platz entstand für Anna Butz, Frederike Götz und Marlen Wehr. Am Ende gingen wir verdient mit einem großen Vorsprung als Sieger aus dem Derbyspiel.

Die Hinrunde 2017/18 ist damit schon vorbei. Wir sind auf dem 7. Rang in der Tabelle mit 14:12 Punkten und 327 zu 326 Toren. Das nächste Spiel ist noch in diesem Jahr. Übernächstes Wochenende spielen wir das erste Rückrundenspiel daheim gegen Osthofen.

Es spielten: Frederike Götz (3), Hanna Weingarte (1/1), Kim Böhme (3/1), Anna Butz, Kristina Schmieder (8), Anni Müller (4), Tatjana Geib (1), Marlen Wehr (5/2), Sofie Heiser (1), Klara Köbele (1), Sabine Winkelmann (4/3), Antje Wilde und Katrin Meiszis im Tor.

Nächstes Spiel: Sonntag der 10.12.17 um 17 Uhr gegen Osthofen daheim im Schulzentrum Mundenheim.

30.11.2017