Drucken

D2

Damen 2 zeigen tollen kämperische Leisung gegen den TV Ruchheim.

Am vergangenen Sonntagnachmittag traf man in der nächsten Auswärtspartie auf die Damen des TVR in deren Halle. Nach der schlechten Leistung der vergangenen zwei Punktspiele war man hier erneut der klare Aussenseiter. Daher konnten die Mädels mit freiem Kopf und ohne Druck auf das Spielfeld gehen.
Von Beginn an legten die Hausherrinnen vor. Die Mundenheimer Abwehr war zu statisch und ließ das Spiel des TV fast wehrlos zu. Vorne im Angriff lief es gut, nur belohnen konnte man sich erneut nicht. Ein ums andere Mal wollte das Runde einfach nichts in Eckige. Trotzdem ließen sich die Hornissenladys nicht abschütteln und blieben weiterhin am Ball. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde die Abwehr stabil, die Torchancenverwertung blieb allerdings gleich. Zur Halbzeit stand es 10:7 für den Gastgeber.

Die Abwehr muss stabil bleiben und im Angriff muss viel mehr in den Abschluss gelegt werden, dann bestehen Chancen, das Derby noch zu drehen. Gesagt – getan! „The Black Beautys“ legten zwei Schippen drauf und erkämpften sich den lang ersehnten Ausgleich zum 11:11, kurz danach die erste Führung zum 11:12! Der Kampfgeist war nun entgültig geweckt in den Munnremer Reihen. Bis zum Ende konnte man sich nicht entscheidend absetzen, doch man hielt den Druck auf den Gegner weiter hoch. In den letzten Minuten der Partie, spielte sich die zweite Hornissengarde noch einmal in einen kleinen Rausch und konnte sich nun deutlich absetzen und mit 17:22 dann doch deutlich gewinnen und lang, lang ersehnte zwei Punkte auf das Konto holen!

Eine tolle kämpferische Leistung, die zeigt, dass man die VTV-ler weiterhin nicht abschreiben kann!!

Spielfilm: 1:0 – 4:3 – 7:3 – 9:6 – 10:7 – HZ – 11:11 – 14:14 – 16:16 – 16:20 – 17:22 – ENDE

Somit steigt die Mannschaft zwei Plätze nach oben und befindet sich aktuell auf dem 9. Rang!

Die nächste Begegnung findet im heimischen Schulzentrum gegen den momentan Tabellenzweiten aus Trifels statt. Gespielt wird am Sonntag, den 26.11. um 16 Uhr im heimischen Schulzentrum!

21.11.2017