wB

wB-Jugend mit Sieg gegen SV Bornheim

Am Sonntag trafen die wB-Hornissen auf den SV Bornheim, einen Gegner, den man von vielen Duellen auf Pfalzebene her kannte. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit, sind die Hornissen doch mit 3 Siegen und die Bornheimer mit 4 Niederlagen in die Runde gestartet. Allerdings war jedem klar, dass es so einfach nicht werden würde, denn gerade die letzten Duelle waren doch sehr eng und hart umkämpft.

Los ging‘s in der diesmal “heimischen“ Heinrich-Ries Halle und die Hornissen konnten das 1:0 vorlegen. Bornheim gelang der Ausgleich und bis zum 3:3 setzte sich das Spiel so fort. Beim 5:3 gelang das erste Mal eine 2 Tore Führung, welche bis zum 8:6 auch Bestand hatte. Doch plötzlich klappte bei den Hornissen im Angriff fast gar nichts mehr. 8 Minuten blieb man ohne Torerfolg und auch in der Abwehr ließ man den nötigen Biss vermissen. So war man mit 8:10 in Rückstand. Eine genommene Auszeit des SV Bornheim spielte den Hornissen in die Karten, denn ab diesem Zeitpunkt lief es wieder für die VTV-Girls. Fast 10 Minuten hielt man das Tor sauber und nach einem 6:0 Lauf ging es mit einer 14:10 Führung in die Pause.

Hier gab es die mahnenden Worte der Trainer, vor allem in der Abwehr weiterhin konsequent zu Werke zu gehen und das kampfbetonte Spiel der Bornheimer weiter anzunehmen. Und genau das setzten die Jung-Hornissen auch um. 10 starke Minuten in der zweiten Hälfte bedeuteten eine 22:12 Führung und spätestens nach der 3x2 Minuten Strafe nach ca. 38 Minuten gegen die Bornheimerin Johanna Schlemilch war der Drops gelutscht. Leider schaltete man nun in den “Verwaltungsmodus“ um und ließ die nötige Konsequenz, vor allem in der Abwehr, vermissen. Am Ende stand ein deutlicher, so nicht erwarteter aber verdienter 30:19 Erfolg für die Hornissen auf der Anzeigetafel.

Mit 4 Siegen und somit 8:0 Punkten startete man perfekt in die RPS-Runde. Allerdings weiß man die Situation richtig einzuschätzen, hatte man bis jetzt auch noch keinen Favoriten auf den Titel als Gegner.

Spielfilm:

1:0, 1:1, 3:3, 5:3, 8:6, 8:10, 14:10 (HZ); 15:10, 15:11, 16:12, 22:12, 27:15, 30:19 (Ende)

Es spielten:

Tor:
Lea Popescu

Feld:
Franca Pirschl, Laura Herrle, Antonia Bauer, Lilly Kipp, Anika Voss, Nele Roos, Lara Gantner, Nancy Höptner, Jana Heidger

Logo VR Bank Rhein Neckar eG RGB zweizeilig links pos

Mühlenberg - Skoda-Angebote.de

Logo Grumbach

Logo Rad Sport Fecht

alt

alt