Drucken

M1

Am Samstagabend mussten unsere VTV Herren zum Auswärtsspiel nach Kronau/Östringen.

Gegen die Zweite Mannschaft der Rhein-Neckar Löwen hatte man aus dem Hinspiel noch einiges gutzumachen. Dementsprechend motiviert startete man in die Partie. Es enwickelte sich ein schnelles und ausgeglichenes Spiel, wobei beiden Mannschaften aufgrund des Tempos einige Fehler unterliefen. Beim Stand von 11:10 knapp 10 Minuten vor der Pause konnten sich die Gastgeber jedoch dank eines Zwischenspurts absetzen und verbuchten so eine 15:11 Halbzeitführung.
Unsere Hornissen, die in den letzten Auswärtsspielen bewiesen hatten, dass sie Rückstände wieder wettmachen können, kamen deshalb keinesfalls beunruhigt aus der Kabine, sondern waren hochmotiviert, das Spiel zu drehen. Doch gegen die offensive Abwehr der Hausherren produzierten die VTV Herren zu Beginn unnötige Ballverluste, die bestraft wurden. Schnell erhöhten die Junglöwen auf 8 Tore. Unsere Hornissen versuchten alles, doch die Gastgeber verwalteten das Ergebnis. In den letzten 10 Minuten konnten unsere Hornissen immerhin noch auf 32:25 verkürzen, was den Endstand bedeutete.
Alles in allem ein ernüchterndes Ergebnis für die VTV Herren, die vorhatten, die Junglöwen länger zu ärgern.
Am kommenden Samstag ist der Zweitplatzierte, die TSB Heilbronn-Horkheim, zu Gast in der Hornissenarena. Spielbeginn ist um 20 Uhr und wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung gegen diesen schweren Gegner.

27.03.2017