D1

Weiterhin vom Verletzungspech verfolgt traten wir das Heimspiel gegen Wittlich an.

Frederike Götz hat sich im Abschlusstraining das Außenband am Sprungbein gerissen und fällt deshalb die nächsten Wochen aus. Da Sofie Heiser und Romy Blanz nur verletzungs- und krankheitsbedingt einsetzbar waren, hat Tatjana Geib aus der 2. Damenmannschaft ausgeholfen.

In der ersten Halbzeit konnten wir mit Wittlich mithalten. Wir waren zwar zeitweise mit 4 Toren hinten (3:7), haben aber den Rückstand aufgeholt zum 9:9. Kristina Schmieder war in dieser Phase überragend und konnte kaum gestoppt werden, und hinter der Abwehr zeigte unsere Torfrau Nicole Hohn wieder ein starkes Spiel. Mit dem Halbzeitstand von 11:12 war daher noch alles offen für die 2. Hälfte.

Aufgrund unserer personellen Situation konnten wir leider nur bis zur 45. Minute mithalten und den Ausgleich zum 15:15 erzielen. Danach zogen die Wittlicher vom 16:19 auf 17:24 ca. 6 Minuten vor Schluss davon. Nennenswert sind der Kampfgeist und der Einsatzwille unserer Spielerinnen; keine gibt vor dem Schlusspfiff auf!

Der Endstand 18:25 spiegelt daher auf keinen Fall die Überlegenheit der gegnerischen Mannschaft wider, sondern ist das Ergebnis unseres Verletzungspechs in dieser Saison.

Es spielten: Romy Blanz, Anna Butz (1), Kristina Schmieder (8), Anni Müller (1), Marlen Wehr (4), Sofie Heiser, Kim Böhme, Klara Köbele (3), Tatjana Geib (1) und Nicole Hohn im Tor.

Nächstes Spiel: Samstag der 18.03.17 um 18 Uhr gegen Aufsteiger Moselweiß daheim im Schulzentrum Mundenheim.

Logo VR Bank Rhein Neckar eG RGB zweizeilig links pos

Mühlenberg - Skoda-Angebote.de

Logo Grumbach

Logo Rad Sport Fecht

alt

alt