smile-logo

Bei Amazon einkaufen - und die VTV unterstützen !!!

Mit jedem Einkauf, den ihr bei Amazon tätigt, könnt ihr die VTV unterstützen. Wie? Ganz einfach.

> Weiterlesen ...

IMG 1307

Am Montag, dem 04.07.2016, fanden in diesem Jahr zum achten Mal die Stadtmeisterschaften der Ludwigshafener Grundschulen im Hallenhandball statt. 

Wie auch in den vergangenen sieben Jahren zeichneten sich die VTV Mundenheim in Kooperation mit den Fachberatern Schulsport der Stadt Ludwigshafen als Ausrichter verantwortlich.

Die VTV Mundenheim übernahmen hierbei wieder die Organisation, das Schiedsrichterwesen und die Verpflegung. Die Stadt Ludwigshafen übernahm in diesem Jahr die Ausschreibung an die Schulen und den Transport der Mannschaften.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Turniers wurde an einem Wochentag gespielt. Dies machte es zwar seitens der VTV organisatorisch etwas schwieriger, jedoch hoffte man auf eine höhere Beteiligung der Schulen. Dies sollte sich so bestätigen. Mit acht gemeldeten Schulen wurde in diesem Jahr zwar kein Rekord gebrochen, aber es war eine deutliche Steigerung zu den letzten Jahren zu erkennen. In den vergangenen acht Jahren wurden noch nie mehr als acht Schulen angemeldet.

Das Turnier begann um 09.00 Uhr mit einer kurzen Begrüßung, einer kleinen Regelkunde, der Aufteilung der Gruppen und dem Aufnehmen der Mannschaftsfotos für die personalisierten Urkunden.

Daraufhin trennten sich die acht Schulen zur Gruppenphase in zwei Vierergruppen, die jeweils ihre Vorrunde komplett in der oberen bzw. in der unteren Halle des SZM spielten. Wie bei den Großen trennte sich auch bei den Kleinen in solch einem Turniermodus relativ schnell die Spreu vom Weizen. Dies bedeutete für den Zuschauer teilweise sehr deutliche Ergebnisse, aber auch spannende und hart umkämpfte Spiele. Im Gegensatz zu den bisherigen Jahren waren es aber sehr wenige Spiele, die nach 15 Minuten deutlich entschieden waren. Die meisten Spiele waren eng und wurden dann auch nur mit einem oder zwei Toren Unterschied beendet. Ein klarer Hinweis auf ein gutes Spielniveau in diesem Jahr.

Nach der Gruppenphase wurden alle Spiele in der Tribünenhalle des SZM durchgeführt.

Das Platzierungsspiel um den 7. und 8. Platz gewann die GS Lessingschule vor der Schillerschule Mundenheim (9:3). Leider erreichte die, aus der von Nadine Gantner und Oliver Fliehmann betreuten Handball AG der Schillerschule, hervorgegangene Mundenheimer Mannschaft nur den achten Platz.

Das Spiel um Platz fünf und sechs bestritten die GS Gräfenauschule und die GS Astrid Lindgren. Hier setzte sich die GS Astrid Lindgren mit einem knappen 6:4 gegen die Schule unseres Vereinsvorstandes Wolfgang Nessling durch. Auch in diesem Jahr ließ es sich Wolgang Nessling nicht nehmen und feuerte seine Schützlinge persönlich in der Halle an.

Im Anschluss an die Platzierungsspiele folgten die Halbfinalspiele. Im ersten Halbfinale schlug der Neuling GS Karl-Kreuter-Schule die von Nadine Vollmer betreute GS Wittelsbachschule mit einem, dem Spielverlauf nicht ganz gerecht werdenden, 9:5.

Das zweite Halbfinale konnte die GS Luitpoldschule mit einem Tor (8:7) gegen die GS Mozartschule für sich entscheiden. Somit standen mit der GS Karl-Kreuter Schule und der GS Luitpolschule die beiden besten Mannschaften dieses Jahres als Finalisten fest.

Im kleinen Finale um Platz drei und vier war die Luft und die Kraft, zumindest bei der GS Wittelsbachschule ein wenig raus. So wurde dieses Spiel sehr deutlich mit 11:5 für die Mozartschule entschieden.

Nun wartete noch das Finale auf die nun doch zahlreichen Zuschauer. Hier standen sich mit der GS Luitpoldschule aus Friesenheim und der Karl-Kreuter-Schule das beste Kollektiv und der beste Einzelspieler des Turniers gegenüber. Es war ein Duell auf Augenhöhe. Beide Mannschaften kämpften mit allem was sie hatten, blieben dabei jedoch immer fair und sportlich. Keine Mannschaft konnte sich im Spielverlauf absetzen und somit gab am Ende die gleichmäßigere Verteilung der Kräfte bei der GS Luitpoldschule den Ausschlag für deren Sieg. Denkbar knapp gewannen die Friesenheimer mit 8:7 gegen die GS Karl-Kreuter-Schule. Nach dem Abpfiff sah man ausgelassen jubelnde Kinder auf der Platte herumrennen und andere, völlig erledigte auf derselben liegen. Ein Bild, das wieder stark an die „Großen“ erinnerte.

Gleich im Anschluss, die Busse standen schon vor der Tür, wurde die Siegerehrung durchgeführt. Hierbei erhielt jedes der Kinder eine personalisierte Urkunde und jede Schule eine Schulurkunde. Die GS Luitpoldschule durfte zusätzlich natürlich den Pokal mitnehmen und wird ihn im nächsten Jahr zur Verteidigung des Titels wieder mit in die Hallen des Schulzentrums bringen.

Zum Abschluss möchte ich mich bei den diesjährigen Helfern für ihre Zeit und ihr Engagement bedanken. Nicht wenige und das ist alles andere als eine Selbstverständlichkeit, haben sich für diesen Morgen Urlaub genommen. Danke an Nadine Gantner, Barbara Vogelmann, Nadine Vollmer, Reiner Schmieder, Helmut Müller, Thorsten Hauck, Dennis Hartinger, Tobias Gunst und Oliver Fliehmann.

IMG 1308 IMG 1309 IMG 1310
IMG 1311 1 IMG 1316 IMG 1320


 

Logo VR Bank Rhein Neckar eG RGB zweizeilig links pos

Mühlenberg - Skoda-Angebote.de

Logo Grumbach

Logo Rad Sport Fecht

alt

alt